Breema Körperarbeit

Die Kunst der Berührung im Vertrauen auf die eigene Körperweisheit

 

Breema Körperarbeit ist eine jahrhundertealte Tradition, die im Nahen Osten entstanden ist, wo die Menschen noch eine tiefe Verbindung zu ihrem Körper und zum Rhythmus der Natur hatten.

 

Breema Übungen und Breema Körperarbeit beruhen auf einfachen Prinzipien, die im täglichen Leben gut angewendet und integriert werden können. Breema hilft uns, den Körper, die Gefühle und den Verstand so zu unterstützen, dass sie als Einheit zusammenwirken, und es entstehen Klarheit und Achtsamkeit, Harmonie und Gleichgewicht in der Beziehung zu sich selbst, zu anderen und zum gesamten Leben. So sind wir wieder verbunden mit dem Leben, mit dem Gesunden in uns.

 

 

Leben berührt Leben - Körper berührt Körper

 

In Breema hat die Berührung eine besondere Qualität. Die grundlegenden Breema Prinzipien sind:

Wenn wir guten Kontakt zu unserem Körper haben, in Beziehung sind, so können wir den Kontakt zu unserer instinktiven Weisheit und zu den körpereigenen Heilkräften wieder herstellen und lernen, auf die eigene natürliche Kraft zu vertrauen und in der Gegenwart zu sein.

 

 

Halten, lehnen, wiegen, dehnen und streichen

 

Die Einzel- und Partnerübungen bestehen aus einer Abfolge einfacher, spielerischer, rhythmischer Bewegungen, wie halten, lehnen, wiegen, dehnen und streichen.

 

Von vielen Personen wird Breema als stärkend, unterstützend, belebend, öffnend, entspannend und heilsam erfahren. Bei der Breema Körperarbeit in einer entspannten Atmosphäre lösen sich emotionale und gedankliche Blockaden und es kann Verbundenheit, Einfachheit, spielerische Lebendigkeit und Heiterkeit wahrgenommen werden.

 

Breema ist eine Lehre des Herzens und ist geeignet für alle Menschen, die Gelassenheit, geistige Klarheit, Ausgeglichenheit, Lebenslust und Freude in ihr Leben bringen wollen.